Alle Artikel mit dem Schlagwort: Meditation

Unsere England-Experience

„Oh, you are from Germany!“ Der englische Mönch strahlt und erzählt uns sogleich eine Anekdote aus seinem Leben, als er noch mit einem alten Bus durch Europa gereist ist. Die Polizei in Deutschland, so sagt er, hatte ihn einmal im Visier. Damals stand er ziemlich lange mit seinem Bus an einem Ort. Mitten in der Natur an einem Fluss, um ausgiebig das Herz-Sutra zu studieren. Das Herz-Sutra gehört zu den wichtigsten Schriften des Mahayana-Buddhismus. Es enthält sozusagen den Kern, das „Herz“ der buddhistischen Lehre. Es ist vergleichsweise kurz. Um also die buddhistische Weisheit zu verinnerlichen, rezitieren viele Gläubige das Herz-Sutra gewissenhaft jeden Tag. Zum Beispiel in Form eines Mantras. Während der Mönch also fleißig tagelang an einem Fluss in Deutschland das Herz-Sutra studiert hat, wurde die Polizei auf ihn aufmerksam. Was war das für ein komischer Mann, der alleine in einem Bus lebt und Tag für Tag seltsame Verse vorliest? War es möglich, dass er etwas Kriminelles plant? Die heimliche Überwachung durch die Polizei begann. Bis es den Beamten irgendwann zu bunt wurde und sie …

4 Dinge, die ich während eines buddhistischen Wochenend – Retreats gelernt habe

Während andere Menschen den ersten Advent auf dem Weihnachtsmarkt verbringen oder die Zeit nutzen, um das Haus weihnachtlich zu dekorieren, erlebten Marie und ich zwei intensive Tage fernab von all dem Trubel. Unser Wochenende verbrachten wir in Tharpaland – einem internationalem buddhistischen Retreat Center der Neuen Kadampa Tradition (NKT). Die nächsten beiden Tage wollten wir unseren Alltag hinter uns lassen, uns entspannen und meditieren! Das Ganze sollte im Schweigen passieren – ja genau, richtig – im Schweigen. Von Freitagabend bis Sonntagmittag durfte also weder verbal noch nonverbal kommuniziert werden! Gar nicht mal so leicht. Das Retreat war meine erste Erfahrung mit Meditation. Als Christin war das Meditieren nie ein Thema und war der Meinung, dass das nichts für mich ist. Ich meine, dann kann ich doch auch gleich einfach beten… Nun ja, durch Marie hat sich meine Einstellung ein wenig geändert und ich bin dem Thema gegenüber offener geworden. Als mir Marie von dem Retreat erzählt hat, zögerte ich also nicht lange und begleitete sie. Ich meine, ich kann doch nicht einfach etwas ablehnen, was …